Notrufnummer:
+49

(0) 700 112 0 7323

 

Kontakt:

Serum-Depot Berlin / Europe e.V.
Geschäftsstelle

Stephan Timmer
Gaupel 26

48653 Coesfeld
 

Mail: gs@serumdepot.de

Fax: +49 2331 954415

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Grundlegendes

Aus den sporadisch immer wiederkehrenden Anfeindungen gegen Reptilienhalter und gegen Gifttierhalter im Besonderen, der von halbherzig bis zur Ablehnung reichenden Palette der Anteilnahme, geschweige der offiziellen Unterstützung durch gesellschaftliche Kräfte, zog die Vereinsführung Anfang 2008 die Schlussfolgerung, den Gifttierhaltern eine Lobby zu bieten.


Im SDB treffen sich neben namhaften Wissenschaftlern die verantwortungsbewussten Gifttierhalter. Die jährlich zweimal stattfindenden Versammlungen dienen vorrangig dem Erfahrungsaustausch über artgerechte Zucht und Haltung unter besonderer Beachtung sicherheitsrelevanter Maßnahmen und Verhaltensweisen. Diverse Rundbriefe, der Einsatz modernster Kommunikationsmittel und der EDV sowie eine jederzeit erreichbare Geschäftsstelle, dienen einem qualitativ hochwertigen Informationsfluss. Der Bedeutung des Internets als Arbeits-, Informations- und Werbemittel wird besondere Aufmerksamkeit zuteil. Seinen Ausdruck findet dies in der Bestellung eines anerkannten und langjährig erfolgreichen Gifttierhalters zum Webmaster. Das Internetportal ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit des SDB. Auch Veranstaltungen des Vereins sind in der Regel für die Öffentlichkeit zugänglich.


Im Internetportal wird neben der Selbstdarstellung des Vereins ein breites Sortiment von Formularen und Vordrucken zum Download bereitgehalten. Dieses Material, basierend auf der bisher liberalen Berliner Gesetzgebung zur Wildtierhaltung, soll einen möglichst einheitlichen, höchsten Sicherheitsansprüchen genügenden Bewertungsmaßstab ermöglichen. Als Grundlage dient das 2008 erarbeitete Vereinsprofil. Dieses legt die aktuellen Aufgaben und die Stellung des Vereins in der Gesellschaft fest. Der Verein stellt fest, dass es sich bei seinen Mitgliedern um Fachleute handelt, die bei politischen, die Gifttierhaltung betreffenden Entscheidungsfindungen angehört bzw. beratend hinzugezogen werden müssen.


Es ist ein demokratisches Recht, dass der SDB e.V. bei gesetzgeberischen Maßnahmen, die sein Fachgebiet tangieren, gehört bzw. zur Mitarbeit aufgefordert wird.


In einigen Bundesländern sind Vertreter des Vereins inzwischen schon tätig geworden.


Als Grundlage der inzwischen recht intensiven Zusammenarbeit mit Behörden und Ämtern wurde die in ihrer Gültigkeit zeitlich begrenzte, mit Namen, Adresse und persönl. Code versehene Mitgliedskarte geschaffen. Sie wird erstmalig bis 15.01.09 an die Mitglieder verschickt, die bis 31.12.08 ihre Beiträge eingezahlt haben.


Der Verein beschäftigt sich derzeit mit der Kontrolle und Sicherung seiner Antivenin- Bestände. Es konnten schon erste Erfolge verzeichnet werden.


Ein lange gehegtes Vorhaben des Vereins, die möglichst einfache, aber doch allen Notfallsituationen gerecht werdenden Darstellung des Verlaufs der Hilfeleistung, konnte mit der Erstellung eines 1. Hilfe- Organigramms und der Nothilfe - CD (nur für Vereinsmitglieder) seinen vorläufigen Abschluss finden. Es stellen sich jedoch einige Mängel heraus, die bei einer Neuauflage der CD behoben werden sollten. Auch der Inhalt wird neuen Erkenntnissen angepasst.


Die als erster Anlaufpunkt des Vereins konzipierte, jederzeit erreichbare Geschäftsstelle hat noch nicht die Bedeutung erreicht, die erwartet wurde. Eine Änderung tritt sicher mit der neugestalteten Homepage ein.

 

ZURÜCK

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Serum-Depot Berlin